Alfred Schmidt: Mönchstor Trappenkamp

Stählerner Mönch, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2017)

Daten zum Werk

Alfred Schmidt: Mönchstor (Stahl, 2013).
Hermannstädter Str. 38, 24610 Trappenkamp.

Beschreibung

Wie durch ein Tor schreitet ein stählerner Mönch mit seinem Wanderstab und markiert damit eine Station des rund 1000 km langen Fernwanderweges für Radfahrer, dem Mönchsweg, der auch quer durch Schleswig-Holstein führt. Die Trappenkamper Kunstschmiede fertigte bereits eine weitere Skulptur für Oldenburg in Holstein. Aus einer sechs Millimeter dicken Stahlplatte dreht sich der mit dem Schneidbrenner freigeschnittene Mönch heraus.

Künstler

Alfred Schmidt wurde 1914 in Dresden geboren. Dort erlernte er die Schmiedekunst in der schon von seinem Großvater betriebenen Werkstatt. Nach dem Krieg verließ er die DDR und zog 1956 nach Trappenkamp bei Bad Segeberg. Zeit seines Lebens schuf er ca. 3.000 Entwürfe für Brunnen, Stelen, Tore, Geländer, Leuchten und Schriften. Darunter waren auch ca. 450 Arbeiten zu Kunst am Bau. Seine große Anzahl teils sehr filigranen Werke in Bad Segeberg, Bad Bramstedt und Norderstedt bis hin nach Schweden, Japan und die USA begründete seinen überregionalen Bekanntheitsgrad. Bis 2005 betrieb er seine Werkstatt in Trappenkamp und verstarb dort 2009.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)