Anneli Sipiläinen: Doppelbögiges Tor

Anneli Sipiläinen: Doppelbögiges Tor, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2017)

Daten zum Werk

Anneli Sipiläinen: Doppelbögiges Tor (Bronze, 1995)
Villa Flath, Bismarckallee 5, 23795 Bad Segeberg.

Beschreibung

Während eines Stipendiums bei der Flath-Stiftung schuf die Bildhauerin Anneli Sipiläinen aus Bad Segebergs finnischer Partnerstadt Riihimäki ihre Bronzeplastik „Doppelbögiges Tor“, die kurze Zeit später als Brunnen im Vorgarten der Villa Flath errichtet wurde. Die klare und reduzierte Form zeigt zwei Bögen, die sich auf der einen Seite in einem gemeinsamen Punkt vereinen. Am anderen Ende gehen sie in kräftiger ausgeprägte Elemente über. Obwohl die Plastik streng konstruiert ist, wirkt sie fast organisch gewachsen und erdverbunden.

Künstler

Anneli Sipiläinen wurde am 12. März 1940 in Nokia/Finnland geboren. 1967–1971 studierte sie an der Finnischen Akademie der Schönen Künste. 1975–1998 hatte sie eine Lehrtätigkeit für Kunst und Design, zunächst aushilfsweise, später als Professor. Sie ist Mitglied der finnischen Künstlervereinigung und war eine Zeitland Vorstandsmitglied. Sie führte Studienreisen unter anderem nach Polen, in die DDR, die Tschechoslowakai und die Sowjetunion durch. Zu ihren bevorzugten Materialien gehören Bronze und Holz. Die Themen variieren zwischen menschlichen und abstrakten Formen. Weitere Informationen (extern): Website von Anneli Sipiläinen

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)