Doris Waschk-Balz: Stele Fenster

Doris Waschk-Balz: Stele Fenster, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen)

Daten zum Werk

Doris Waschk-Balz: Stele Fenster (Bronze, 1996).
Stadtpark Rendsburg, Am Stadtsee, 24768 Rendsburg.

Beschreibung

Der Blick durch das Fenster bietet ein interessantes Spiel mit der Perspektive der beiden unterschiedlich großen männlichen Figuren. Auf der einen Seite ist ein Mann als Büste zu sehen, der groß und nah erscheint. Auf der gegenüber liegenden Seite steht ein Mann in voller Größe und erscheint kleiner und entfernter. Obwohl beide Figuren in der Stele dicht beeinander stehen, will das Auge – der Gewohnheit folgend – eine räumliche Distanz herstellen.

Künstler

Doris Waschk-Balz wurde am 26. November 1942 in Berlin geboren. Nach ihrem Abitur in Heilbronn begann sie 1962 das Studium bei Ulrich Günther (Keramik) und Rudolf Daudert (Bildhauerei) an der staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. 1964 setzte sie dieses bei Gustav Seitz an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg fort. Seit 1968 ist sie freischaffende Künstlerin. Sie lebt mit ihrem Mann, dem Zeichner und Buchillustrator Klaus Waschk, in Hamburg. Wichtigstes Element in ihren oft mehrteiligen und unterschiedlich kombinierbaren Arbeiten aus Terrakotta und Bronze ist das Spiel mit der Perspektive, mit Figuren und Landschaft.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)