Eduard Lürssen: Kilia

Eduard Lürssen: Kilia, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen)

Daten zum Werk

Eduard Lürssen: Kilia bzw. Prinz-Heinrich-Brunnen, (Bronze, 1889).
Dänische Straße/Burgstraße, 24103 Kiel.

Beschreibung

Ursprünglich wurde die Kilia als Brunnenfigur geschaffen und sollte als eine Art Schutzgöttin wirken. Als Krone trägt die weibliche Bronzeplastik eine Burg, die als Symbol für die wehrhafte Stadt steht. Weitere Symbole trägt sie in den Händen: rechts ein Ruder als Zeichen der klugen Staatsführung, links einen Lorbeerkranz.

Im Jahr 1888 heiratete der im Kieler Schloss wohnende Prinz Heinrich, der Bruder von Kaiser Wilhelm II. und erhielt von seiner Stadt den Brunnen als Hochzeitsgeschenk. Doch statt ihn öffentlich auszustellen, stellte er ihn im Innenhof des Schlosses auf und nach dem Krieg am neuen Wohnsitz auf Gut Hammelmark. Seit 1977 darf die Stadt Kiel die Plastik (jetzt ohne Brunnen) wieder am ursprünglich geplanten Ort in der Dänischen Straße aufstellen.

Künstler

Eduard Lürssen wurde am 11. November 1840 geboren. Er studierte die Bildhauerei an der Berliner Akademie der Künste. Später lehrte er selbst als Professor für dekorative Plastik an der Bauakademie. Er starb durch Selbsttötung am 18. Februar 1891 in Berlin.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)