Fritz Behn: Schreitende Antilope

Fritz Behn: Schreitende Antilope, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen)

Daten zum Werk

Fritz Behn: Schreitende Antilope (Bronze, 1925).
Willy-Brandt-Allee/Holstentorplatz, 23554 Lübeck.

Beschreibung

Die schreitende Antilope holt eine ordentliche Portion Exotik in die Hansestadt. Anmutig bewegt sich das naturnah gestaltete Tier mit vorgestrecktem Kopf und wachsamen Augen.

Künstler

Fritz Behn wurde 1878 in Klein-Grabow bei Schwerin geboren. Er studierte an der Akademie der Bildenden Künste und führte anschließend erstmals eine Safari in Afrika durch. Zurück in Europa, wandte er sich der Darstellung von Tieren zu. 1939–1946 war er Professor und Leiter einer Bildhauerklasse an der Akademie der Bildenden Künste in Wien. Ab 1951 lebte er in München. 1970 starb Fritz Behn in München.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)