Fritz Schaper: Denkmal des Großen Kurfürsten

Fritz Schaper: Denkmal des Großen Kurfürsten, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen)

Daten zum Werk

Fritz Schaper: Denkmal des Großen Kurfürsten (Bronze, 1913).
Vogelsang, 24340 Eckernförde.

Beschreibung

Das Denkmal des Großen Kurfürsten stand früher in Pillau. Auf der unteren Tafel ist zu lesen: „Der Seestadt Pillau, dem Kriegshafen der ersten brandenburgisch-preußischen Marine, widmete dieses Denkmal Kaiser Wilhelm II. 1913. Bis zur Heimkehr hier aufgestellt 1955“. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Denkmal nach Hamburg zum Einschmelzen gebracht. Es fand einen neuen Platz in Eckernförde, das seit 1950 Patenstadt der Pillauer ist. Friedrich Wilhelm (1620–1688), der Große Kurfürst, übernahm nach dem Tode seines Vaters im Jahre 1640 die Regierung. Er leitete den Aufstieg Brandenburg-Preußens zur europäischen Großmacht ein.

Künstler

Fritz Schaper wurde am 31. Juli 1841 in Alsleben (Saale) geboren. Nach einer Steinmetz-Lehre in Halle ging er zur weiteren Ausbildung 1859 nach Berlin, besuchte dort zwei Jahre die Akademie und machte sich 1867 selbständig. Daneben war er von 1875 bis 1890 als Professor und Leiter des Aktsaales für Bildhauerei an der Akademie der Künste tätig. Er schuf zahlreiche Büsten und Statuen in vielen Orten Deutschlands. Fritz Schaper starb am 29. November 1919 in Berlin.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)