Karl Geiser: Mädchengruppe

Karl Geiser: Mädchengruppe, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen)

Daten zum Werk

Karl Geiser: Mädchengruppe (Kopie, Bronze, 1926–38/1965).
Peter-Rehder-Park, 23568 Lübeck.

Beschreibung

Zwei Mädchen und ein Junge verbringen gemeinsam den Tag, alle drei hübsch anzuschauen, nackt und sportlich. Wie ein Nachmittag am Strand wirkt die Szene. Inhaltlich wird damit der körperlichen Ertüchtigung gehuldigt, einer frühen Form des heutigen Fitnesskultes. Formal ist die Dreiergruppe ausgewogen platziert, es dominiert das Dreieck als Gestaltungsmerkmal, sowohl in den angewinkelten Armen und Beinen, als auch in der Stellung der drei Personen.

Künstler

Karl Geiser wurde 1898 in Bern/Schweiz geboren. Nach seiner Matura 1917 in Bern und der Rekrutenschule in Thun bezog er 1918 in Bern sein erstes Atelier. Es folgten zahlreiche Auslandsaufenthalte. Bis zu seinem Freitod 1957 arbeitete er als Bildhauer, Zeichner, Radierer und Fotograf in wechselnden Ateliers.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)