Manfred Sihle-Wissel: Küste

Manfred Sihle-Wissel: Küste, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen)

Daten zum Werk

Manfred Sihle-Wissel: Küste (Bronze, 1990, aufgestellt 1992).
Vor dem Neuen Rathaus, Andreas-Gayk-Straße/Fabrikstraße, 24103 Kiel.

Beschreibung

Wie ein riesiger Findling an der Ostseeküste ruht unerschütterlich die mehrere Meter breite Bronzeplastik vor dem Neuen Rathaus in Kiel. Die Formensprache des horizontal gelagerten Objektes ist sehr reduziert, so dass es eine fast meditative Ruhe ausstrahlt und einen starken Kontrast bildet zur windzerzausten Anmutung des „Seewindes“ von Matschinsky-Denninghoff, der wenige Meter entfernt steht. Die Figur ist geprägt von großen Flächen und wenigen, aber markanten Vor- und Rücksprüngen, sowie einer leicht glänzenden Oberfläche.

Künstler

Manfred Sihle-Wissel wurde 1934 in Tallinn/Estland geboren. 1945 floh er nach Hamburg, wo er 1954–1959 an der Hochschule für Bildende Künste bei Edwin Scharff und Hans Martin Ruwoldt studierte. Seit 1981 wohnt und arbeitet er in Brammer bei Rendsburg. Seine kantigen und klaren Plastiken und Objekte sind in vielen Städten zu sehen. Auch als Maler ist er weit über Norddeutschland hinaus bekannt. Neben vielen abstrakten Objekten schuf der Bildhauer in den letzten Jahren auch zahlreiche Porträts. Weitere Informationen (extern): Website von Manfred Sihle-Wissel

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)