Mohsen Ayazi: Waage der Gerechtigkeit

Mohsen Ayazi: Waage der Gerechtigkeit, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2017)

Daten zum Werk

Mohsen Ayazi: Waage der Gerechtigkeit (2004)
Bahnhofstraße / Steenredder, 24582 Bordesholm

Beschreibung

Die „Waage der Gerechtigkeit“ in der Bordesholmer Bahnhofstraße entstand 2004 als Projekt des Freundeskreises Asylsuchende und Aussiedler. Der aus dem Iran stammende Künstler Mohsen Ayazi Roozbhany erstellte eine Skulptur, die orientalische und norddeutsche Elemente aufgreift und vereint. Auf einer quadratischen Grundfläche mit 1,40 Meter Seitenlänge steht ein gemauertes Bauwerk aus roten Ziegelsteinen, das sich in alle vier Himmelsrichtungen öffnet. Darüber findet sich eine Waage mit zwei metallischen Waagschalen als Symbol für Gerechtigkeit und für Balance. Die Skulptur stellt vielfältige kulturelle Bezüge her.

 

Künstler

Mohsen Ayazi stammt aus dem Iran. Er studierte in der Medienklasse der Muthesius Kunsthochschule in Kiel und betreibt eine Möbelwerkstatt in Kiel, in der alte und neue Möbel sowie andere dekorative Gegenstände künstlerisch und individuell bearbeitet werden.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)