Peter Turpin: Dienst an der Pforte

Peter Turpin: Dienst an der Pforte, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen)

Daten zum Werk

Peter Turpin: Dienst an der Pforte (Stahl, 12-teilig, 1994).
Vor der Musik- und Kongresshalle, Willy-Brandt-Allee, 23554 Lübeck.

Beschreibung

Die Faszination der Variation ist der Grundgedanke der zwölf Stelen, die in zwei Sechsergruppen angeordnet sind. Jede nachfolgende Stele greift die Form der vorigen auf und führt diese in leichter Variation fort. Es ergibt sich ein Spiel von Licht, Schatten, Perspektiven, Flächen und Raum.

Künstler

Peter Turpin wurde 1953 in London geboren. Ab 1972 studierte er dort Bildende Kunst an der Slade School of Fine Art. 1978 siedelte er nach Lübeck über, wo er bis heute lebt und arbeitet. 1987 erhielt er einen Lehrauftrag für Gestaltung und Zeichnen an der Fachhochschule Lübeck.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)