Rolf Lieberknecht: Schwimmobjekt

Rolf Lieberknecht: Schwimmobjekt, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2017)

Daten zum Werk

Rolf Lieberknecht: Schwimmobjekt (Leichtmetall, 1972).
Friedrich-Paulsen-Straße 8, 25899 Niebüll.

Beschreibung

Das Schwimmobjekt von Rolf Lieberknecht ist eine Mischung aus strenger Mathematik, ungezügelter Natur und spielerischer Kunst. Im Vorfeld der Olympischen Spiele 1972, die auch an der Kieler Förde ausgetragen wurden, suchte der Künstler nach einer individuellen Sicht auf das Meer. Das muntere Spiel der Wellen inspirierte ihn zu seiner Arbeit. Er fing die Wellenbewegungen in einem exakten Modell ein, welches gekennzeichnet ist vom Raster und einem gleichförmigen Kurvenverlauf. Auf diese Weise zeigt er plastisch, dass auch hinter der Natur klare Regeln stehen. Eine Ausfertigung des Kunstwerks steht heute am Olympiazentrum in Kiel-Schilksee, eine zweite fand ihre Heimat nahe der Nordsee in Niebüll.

Künstler

Rolf Lieberknecht wurde 1947 in Mettmann bei Düsseldorf geboren. Er studierte 1967–1979 Architektur an der Technischen Universität Berlin und Kunst am Royal College of Art, London. Er lebt und arbeitet in Chemnitz und Berlin. Weitere Informationen (extern): Website von Rolf Lieberknecht

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)