Walter Arno: Wolkenschiff

Walter Arno: Wolkenschiff, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2016)

Daten zum Werk

Walter Arno: Wolkenschiff (Chrom-Nickel-Stahl, 1979–1981).
Grundschule Hohenlockstedt, Finnische Allee 18, 25551 Hohenlockstedt.

Beschreibung

Wo Träume fliegen lernen… Die Grundschule in Hohenlockstedt könnte so ein Ort sein, an dem die Fantasie sich entfaltet, denn vor dem Eingang werden die Schüler, Lehrer und Besucher von einem echten Wolkenschiff empfangen. Bildhauer Walter Arno fertigte die poetische und filigran wirkende Skulptur aus schwerem Stahl.

Viele Einzelteile fügte er in seiner Werkstatt zu einem abstrakten Gebilde zusammen, das den Arbeitsprozess nachvollziehbar abbildet. Die Spuren seiner Arbeit als Künstler und Handwerker sind ein wesentlicher Bestandteil des fertigen Kunstwerks, denn wie in einer Collage bleiben die Kanten und die Schweißspuren roh. Fast wirkt es, als wäre das ganze „Schiff“ wie eine Maschine in Bewegung und würde schwer arbeiten.

Künstler

Walter Arno wurde am 1. November 1930 in Stettin geboren. Er begann 1947 in Ost-Berlin ein Studium der Malerei, wechselte 1948 nach West-Berlin an die Hochschule für Bildende Künste. Nach dem Ende des Studium 1953 wandte er sich zunehmend der Skulptur zu. Durch einen Lehrauftrag an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste in Hamburg verließ er 1958 Berlin. Ab 1962 richtete er sich in Seeth-Ekholt bei Elmshorn eine Werkstatt ein, in der er auch Großskulpturen fertigen konnte. Für eine Gastprofessur zog er für drei Jahre in die USA und kehrte anschließend nach Seeth-Ekholt zurück, wo er bis zu seinem Tod am 3. April 2005 lebte und arbeitete. Infos: Walter Arno

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)