Adolf-Friedrich Holstein:
Büste Fritz Schumacher

Adolf-Friedrich Holstein: Büste Fritz Schumacher (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2019)

Daten zum Werk

Adolf-Friedrich Holstein: Büste Fritz Schumacher (2008, Bronze)
Medizinhistorisches Museum Hamburg, Martinistraße 52, 20246 Hamburg (Eppendorf)

Beschreibung

Das Fritz Schumacher Haus am UKE wurde in den Jahren 1913-1926 von dem berühmten Baudirektor der Freien und Hansestadt Hamburg, Prof. Fritz Schumacher, erbaut. Heute steht das Haus unter Denkmalschutz und wurde im Jahr 2011 vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien als Kulturdenkmal von nationaler Bedeutung eingestuft. Vor dem Gebäude wurde 2008 eine Bronzebüste aufgestellt, die Adolf-Friedrich Holstein auf der Basis eines Lichtbildes von 1928 erstellte. Sie zeigt den Baudirektor beim Studium einer Bauzeichnung des Hauses.

Prof. Dr.-Ing.h.c., Dr.med.h.c., Dr.techn.h.c. Fritz Schumacher (1869–1947) studierte Architektur an den Technischen Hochschulen München und Berlin. 1909–1920 war er Baudirektor der Freien und Hansestadt Hamburg, dann 1924–1933 Oberbaudirektor. Er ist verantwortlich für den Bau von über 100 Staatsbauten in Hamburg, von denen viele heute unter Denkmalschutz stehen.

Text: jp

Künstler:in

Adolf-Friedrich Holstein
Adolf-Friedrich Holstein wurde 1934 in Königsberg/Ostpreußsen geboren. 1973–2000 war er Inhaber des Lehrstuhls für Anatomie an der Universität Hamburg und erstellte dabei u.a. auch wissenschaftliche Grafiken, die in medizinischen Journalen publiziert wurden. Bereits seit seiner Jugendzeit hatte er Grafiken, Malereien und Plastiken erstellt. Der Autodidakt erschuf darüber hinaus Bronzeplastiken für den öffentlichen Raum in Hamburg. Er ist Initiator der Kunstausstellung UKE-ART (seit 2005 jährliche Gruppenausstellung mit Malerei, Collagen, Grafiken, Kunstobjekten, Schmuck und Skulpturen) im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf). Dr. med. Adolf-Friedrich Holstein lebt in Hamburg.

Text: hws

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)