Edgar Augustin:
Liegender weiblicher Akt

Edgar Augustin: Liegender weiblicher Akt (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2019)

Daten zum Werk

Edgar Augustin: Liegender weiblicher Akt (Bronze, 1968)
Immenbusch 18, 22549 Hamburg (Osdorf)

Beschreibung

Edgar Augustins entspannt in der Sonne Liegende am Stephansplatz ist den meisten Hamburgerinnen und Hamburgern und selbst vielen Gästen bestens vertraut, denn der Eingang zu Planten un Blomen befindet sich gleich nebenan. Deutlich versteckter mitten im Wohngebiet in Osdorf hat es sich ebenfalls eine junge Frau gemütlich gemacht. Auch hier zeigt der Künstler seine Schöne in liegender Position, den Oberkörper leicht aufgerichtet. Die weiblichen Rundungen sind etwas ausgeprägter als bei der sehr schlanken zweiten Figur, doch die Inszenierung des Körpers ist ähnlich: Die unterschiedlichen Neigungen und Drehungen einzelner Körperteile sorgen für eine spannungsvolle Balance.

Künstler/in

Edgar Augustin wurde am 22. November 1936 in Recklinghausen geboren. 1958–1960 studierte er Bildhauerei an der Werkkunstschule Münster bei Karl Ehlers. 1960–1965 schloss er ein Studium an der Hochschule für Bildende Kunst in Hamburg bei Gustav Seitz an. 1967–1968 war er Stipendiat der Villa Massimo in Rom. Der menschliche Körper war das zentrale Thema seiner Arbeiten, die sich zwischen sehr detaillierter Darstellung und abstrakten Formen bewegten. Verschiedene seiner Skulpturen sind im öffentlichen Raum in Hamburg und in Schleswig-Holstein zu finden. Am 23. Oktober 1996 starb Edgar Augustin in Hamburg.

Weitere Informationen (extern):Wikipedia

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)