Egidius Knops:
Living-Room

Egidius Knops: Living-Room (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2022)

Daten zum Werk

Egidius Knops: Living-Room
(2005, Findlinge, Feldsteine, Beton, 4 × 1,5 × 0,85 m)
Grüne Mitte Neuallermöhe, Hainbuchenweg, 21035 Hamburg (Neuallermöhe)

Beschreibung

Die Grüne Mitte Neuallermöhe versteht sich als so etwas wie das Wohnzimmer – die „gute Stube“ – und als ein Treffpunkt für die Menschen des Stadtteils. Mit seinem Objekt Living-Room spielt Egidius Knops künstlerisch verfremdend mit dieser Analogie und dem Verhältnis von Privatem zum Öffentlichen. Wie ein überdimensionales Sofa mit vier Metern Breite lädt es zum Sitzen und Spielen ein, besteht jedoch aus Findlingen und Feldsteinen auf einem Betonkern.

Text: jp

Person

Egidius Knops
Egidius Knops wurde 1945 in Simpelveld, Niederlande geboren. Ab 1963 studierte er an der Kunstakademie in Tilburg, Niederlande. 1968/69 arbeitete er in Paris, Frankreich mit den Bildhauern Shamay Haber und Guayo de Leon zusammen. 1970 begann eine langjährige Zusammenarbeit in Berlin mit Matschinsky-Denninghoff. 1972 erhielt er ein Rom-Stipendium der Akademie der Künste Berlin. 1978 er ein Stipendium des Amsterdams Fonds voor de Kunst. 1980 wurde er mit dem Preis für Malerei durch das Königshaus der Niederlande ausgezeichnet. Er ist Mitglied in der Dutch Sculptors Association und im Bundesverband Bildender Künstler. Verschiedene seiner teils monumentalen Skulpturen finden sich in den Niederlanden, in Deutschland und in Spanien. Er lebt und arbeitet in Potsdam in den Bereichen Malerei, Objekte und Land Art.

Weitere Informationen (extern):Website

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)