Fritz During:
Raufende Jungen

Fritz During: Raufende Jungen, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen)

Daten zum Werk

Fritz During: Raufende Jungen (Bronze, 1958).
Jahnschule, Winterbeker Weg, 24114 Kiel.

Beschreibung

Auf dem Schulhof der Kieler Jahnschule sind – in Form einer Bronzeplastik – zwei raufende Jungen zu beobachten. Die Rangelei der beiden Kinder strahlt keine Aggression aus, sondern wirkt wie ein sportliches und freundschaftliches Kräftemessen. Während der eine Junge das Bein des anderen umklammert, hält dieser den ersten im Schwitzkasten. Welches der beiden Kinder den Kampf gewinnen wird, ist hier nicht zu erkennen, da beide gleich stark scheinen.

Die Körperspannung der beiden kämpfenden Jungen sorgt auch für die Spannung des Kunstwerks: Die gebeugten, einander zugewandten Oberkörper, die verknoteten Arme und Beine, der eingezwängte Kopf – all dies führt zu vielfältigen optischen Überschneidungen und zu einer ausgewogenen und doch dynamischen Komposition.

Künstler/in

Fritz During wurde am 31. März 1910 in Burg im Spreewald geboren. Nach einer Lehre des Tischlerhandwerks besuchte er ab 1930 in Berlin Malerei- und Grafikseminare, um anschließend Bildhauerei an der Vereinigten Staatsschule für angewandte Kunst zu studieren. Mit seiner Arbeit bei der Kieler Kunst Keramik erhielt er ab 1936 auch Aufträge in Schleswig-Holstein und war dann als freischaffender Künstler mit Arbeiten im öffentlichen Raum u.a. mit verschiedenen Motiven von Kindern tätig. 1959 erhielt er den Kulturpreis der Stadt Kiel und 1979 den Friedrich-Hebbel-Preis. Fritz During starb am 8. April 1993 in Preetz. Sein künstlerischer Nachlass wird von der Fritz-During-Stiftung in Plön verwahrt.

Weitere Informationen (extern):Website Wikipedia

Ähnliche Kunstwerke

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)