Lothar Götz:
Wandbild

Lothar Götz: Wandbild (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2019)

Daten zum Werk

Lothar Götz: Wandbild am Overbeck-Pavillon (2019, Malerei an Fassade)
Overbeck Gesellschaft, Bürgergärten, Behnhausgarten, Königstraße 11, 23552 Lübeck

Beschreibung

Das Wandbild von Lothar Götz setzt einen kräftigen Farbakzent im ansonsten fast meditativ und zurückhaltend gestalteten Behnhausgarten. Es nimmt eine Wand am Pavillon der Overbeck-Gesellschaft ein und zeigt ein Muster aus geometrisch konstruierten Farbflächen. Die Flächen selbst entstehen durch die Schnittstellen verschiedener Linien. Diese sind nicht willkürlich gesetzt, sondern greifen die Strukturen der Umgebung auf und setzen sie fort. So entsteht aus einfachsten Elementen ein raffiniertes Werk, das die Fantasie und Neugier der Betrachter herausfordert.

Künstler/in

Lothar Götz wurde 1963 in Günzburg geboren. Er studierte 1983–88 an der Fachhochschule Aachen, 1991–95 an der Bergischen Universität Wuppertal, 1993–95 an der Kunstakademie Düsseldorf und 1996–98 am Royal College of Art, London. Renommierte Stipendien, wie das Abbey Fellowship der British School at Rome (2010) sowie das Cocheme Fellowship des Central Saint Martins College of Art and Design (2006), zeichneten seinen künstlerischen Werdegang. Geometrisch angelegte Strukturen und Muster mit jeweils limitiertem Farbspektrum, Gemälde oder auch die Architektur vor Ort sind Grundlagen für seine markanten vielfarbigen Installationen. Seit 1998 stellte er regelmäßig mehrmals jährlich aus, so in Deutschland, Schweden, Dänemark oder England. Er gestaltete 2010 bzw. 2016 die U-Bahn Station Haymarket Newcastle und Piccadilly Circus in London. Arbeiten von ihm sind in verschiedenen Sammlungen in Nordrhein-Westfalen als auch in England vertreten. Lothar Götz ist seit 1999 Dozent für Malerei an der University of Sunderland. Sein Lebensmittelpunkt ist London und Berlin.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)