Maren Lipp:
14 Tierreliefs

Maren Lipp: 14 Tierreliefs (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2021)

Daten zum Werk

Maren Lipp: 14 Tierreliefs (1985, Keramik)
Ebner-Eschenbach-Weg / Anita-Rée-Straße, 21035 Hamburg (Neuallermöhe)

Beschreibung

Die Hauseingänge im Bereich des Ebner-Eschenbach-Wegs werden geschmückt mit kleinen keramischen Relieftafeln von Maren Lipp, die verschiedene heimische Tiere zeigen. Die Tiere, wie etwa ein großer Hase oder ein Eichhörnchen, sind naturnah gestaltet. Teilweise überschreiten die Darstellungen den rechteckigen Rahmen des Untergrunds, wodurch sie noch lebhafter und plastischer wirken.

Text: jp

Person

Maren Lipp
Maren Lipp wurde am 18. November 1926 in Hamburg geboren. Erste keramische Arbeiten fertigte sie ab 1965. 1973 wurde sie in Salzburg Meisterschülerin des Bildhauers Prof. Max Rieder. 1975–1981 besuchte sie in Salzburg die Sommerakademie für Bildende Künste bei Wander Bertoni, Gernot Rumpf und Michael Schönholtz. 1982 erhielt sie den Kunstpreis der Stiftung Kinder in Hamburg. Sie arbeitete als Bildhauerin, Malerin und Keramikerin. Maren Lipp starb am 2. Juni 2015 in Hamburg.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)