Mathias Kadolph:
Loop

Mathias Kadolph: Loop (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2021)

Daten zum Werk

Mathias Kadolph: Loop (2014, Eichenholz, Edelstahl, Granit, 170 x 145 x 100 cm)
Rungholt 3, 22149 Hamburg (Rahlstedt)

Beschreibung

Die Eichenholzskulptur Loop von Mathias Kadolph ist ein Körper in freier, rhythmischer Gestaltung, der die Formen des vorgefundenen Materials aufgreift und um eigene bildhauerische Regeln ergänzt. Sie ist gekennzeichnet durch schwungvolle und kräftige Linien und den spannungsreichen Wechsel von Masse und Leere. Die markanten Hohlräume und die massiven Holzstrukturen bilden eine formale Einheit und strahlen strenge Klarheit und verspielte Leichtigkeit gleichermaßen aus.

Text: jp

Person

Mathias Kadolph
Mathias Kadolph wurde 1957 in Hannover geboren. Ab 1978 studierte er Architektur an der Universität Hannover, ab 1982 freie Künste (Plastik) an der Fachhochschule für Kunst und Design in Hannover. Seit 1991 ist er freischaffend als Bildhauer mit Atelier in Hamburg-Altona tätig. 2009 war er Gastdozent an der internationalen Sommerakademie. Er ist Mitglied bei skulpture network. Er fertigt Skulpturen aus Holz in entfernt geometrischen und architektonischen Formen. Seine Werke waren auf zahlreichen Ausstellungen in Deutschland zu sehen, darunter mehrfach auf der NordArt in Büdelsdorf.

Weitere Informationen (extern):Website

Text: jp

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)