Reinhard Wolke:
Zwei Liebende

Reinhard Wolke: Zwei Liebende (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2019)

Daten zum Werk

Reinhard Wolke: Zwei Liebende (1968, Bronze)
Heimhuder Straße 57, 20148 Hamburg (Rotherbaum)

Beschreibung

Zwei Liebende in inniger Verbundenheit stehen vor dem Hauseingang und scheinen die vorübergehenden Personen gar nicht zu bemerken. Reinhard Wolke stellt in seiner Bronzeplastik nicht das figürliche Abbild zweier Menschen dar, sondern präsentiert eher die Verbundenheit selbst in einer fast organisch wirkenden Form. Zwei abstrahierte menschliche Figuren, die einander in den Armen halten, lassen sich zwar erkennen, doch löst sich die Darstellung sehr deutlich vom Bild des Körpers und erinnert an Formen aus der Natur, die miteinander verwachsen. Die Darstellung zielt viel stärker auf die Gefühlsebene als auf den Verstand, denn die Verbundenheit erscheint sehr selbstverständlich und sehr stark und geht weit über die rein körperliche Anziehungskraft zwischen zwei Menschen hinaus.

Künstler/in

Reinhart (Robiyan) Wolke wurde am 27. Mai 1934 in Usti nad Labem (Böhmen) geboren. Zusammen mit seinen Eltern floh er nach dem 2. Weltkrieg nach Weimar, wo er Schule und eine Lehre als Maler absolvierte. 1953 zog er durch Deutschland, um dann zu Fuß oder mit dem Fahrrad über 30 Länder in Asien, Afrika und Europa zu besuchen. Ab 1963 studierte er Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste in München als Meisterschüler von Robert Jacobsen. Anschließend erhielt er ein Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes und erlernte das Keramik-Handwerk bei Franz Eska. 1967, 1969 und 1970 nahm er an der großen Kunstausstellung im Haus der Kunst in München teil und zog nach Planegg bei München. Seine Großplastiken, Wandreliefs, teils auch im öffentlichen Raum in und um München, waren geprägt durch die Erfahrungen und Erlebnisse seiner intensiven Reisen. Ab 1989 zog es ihn nach Java / Indonesien, wo von ihm gestaltete Häuser, Möbel, Skulpturen und Aquarelle entstanden, die teilweise erst posthum in Ausstellungen in Deutschland gezeigt wurden. Reinhart (Robiyan, sein indonesischer Name) Wolke starb am 18. Dezember 2005 in Bandung, Java / Indonesien.

Weitere Informationen (extern):Wikipedia

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)