Sabek:
Evasion

Sabek: Wandbild (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2020)

Daten zum Werk

Sabek: Evasion (2017, Fassadenmalerei)
Buxtehuder Straße 1B / Neue Straße, 21073 Hamburg (Harburg)

Beschreibung

Ein großformatiges Wandbild zieht an der vielbefahrenen Buxtehuder Straße in Harburg die Blicke auf sich. Im Rahmen der Initiative Walls Can Dance schuf der spanische Street-Art-Künstler Sabek 2017 innerhalb von fünf Tagen sein Werk. Zu sehen ist vor blauem Hintergrund der Oberkörper einer jungen Frau mit langen, offenen Haaren. Sie trägt eine Bluse in kräftigem Rot, das ein dezentes Pflanzenmuster hat. Ähnliche Pflanzen umgeben sie auf der gesamten Bildfläche. Drei Tauben fliegen um sie herum, sind jedoch nur als weiße Schattenrisse zu erkennen, sodass sie wie Leerstellen auf der Bildfläche erscheinen. Der Blick der jungen Frau wirkt traurig oder desillusioniert. Wenn man die drei Vögel als Friedenstauben deutet, dann ist der illusionslose Blick der Frau verständlich, da die Vögel nur als Ahnung sichtbar sind, aber tatsächlich im Bild fehlen. Ebenso können die fehlenden Vögel als ein Hinweis auf dem zerstörerischen Umgang der Menschheit mit der Natur gesehen werden.

Künstler:in

Sabek wurde 1985 in Madrid geboren. Ab dem Jahr 2000 begann er, an verlassenen Häuserwänden mit ersten Street-Art-Arbeiten. Im Laufe der Zeit entstand ein eigener, figurativer Stil in verschiedenen Techniken. Heute prägen Tiere, Menschen und die Natur seine großformatigen, farbkräftigen Wandbilder. Seine Arbeiten sind in vielen Ländern weltweit zu finden, darunter die USA, Frankreich, Spanien, Malaysia, Russland und Neuseeland. Auch in Galerien in Spanien, Frankreich und den Vereinigten Staaten wurden Werke von ihm ausgestellt. Er lebt in Spanien.

Weitere Informationen (extern):Website

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)