Thierry Boissel:
Altarseitenfenster der Christ-König-Kirche

Thierry Boissel: Altarseitenfenster der Christ-König-Kirche (Foto: Kunst@SH/Jan Petersen, 2021)

Daten zum Werk

Thierry Boissel: Altarseitenfenster (2014)
Christ-König-Kirche, Bei der Lutherbuche 36, 22529 Hamburg (Lokstedt)

Beschreibung

Für die rechte Seitenwand neben dem Altar der Christ-König-Kirche gestaltete Thierry Boissel das raumhohe, dreigeteilte Fenster. Für die Gemeinde ist die Gestaltung nicht direkt sichtbar, sehr wohl aber die Lichtstimmung, die sich im Raum abzeichnet. Daher gestaltete der Künstler die Fenster mit farbigen Flächen unterschiedlicher Intensität, die in den Altarraum ausstrahlen und ihn je nach Lichteinfalls in farbiges Licht hüllen. Alle drei Fensterflächen haben am linken Rand einen kräftigen vertikalen Farbstreifen und rechts daneben auslaufende, hellere Flächen. Die Lichtwirkung wird zum Altar hin wärmer.

Person

Thierry Boissel
Thierry Boissel wurde am 25 Juni 1962 in Saint Valery en Caux, Frankreich geboren. 1982–86 studierte er in Paris an der École Nationale Supérieure des Arts Appliqués et des Métiers d'Art (E.N.S.A.A.M.A.), 1987–91 Glasgestaltung an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart bei Prof. Ludwig Schaffrath. 1987–88 war der DAAD-Stipendiat. Seit 1991 ist er Leiter der Studien- und Experimentierwerkstatt für Glasmalerei, Licht und Mosaik an der Akademie der Bildenden Künste München. Seit den 1980er Jahren schuf er ein reiches Œuvre, das neben raumbezogener Glaskunst auch zahlreiche freie Arbeiten, Malereien, Skulpturen und Installationen umfasst. Er arbeitet und experimentiert dabei vielfach mit heiß strukturiertem Glas oder Schmelzglas, um mehrschichtige Werke von besonderer Dichte und Tiefe zu gestalten. Er hatte zahlreiche Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen. Thierry Boissel lebt und arbeitet in München.

Weitere Informationen (extern):Website

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)