Ursula Querner:
Abendmahlsrelief

Ursula Querner: Abendmahlsrelief (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2021)

Daten zum Werk

Ursula Querner: Abendmahlsrelief (1954/56, Bronze)
Paul-Gerhardt-Kirche, Bei der Paul-Gerhardt-Kirche 2, 22761 Hamburg (Bahrenfeld)

Beschreibung

Der Altar der Paul-Gerhardt-Kirche Bahrenfeld ist geschmückt mit einem frei stehenden, bronzenen Relief von Ursula Querner. Das in einem warmen metallischen Farbton gehaltene Relief zeigt Christus und die zwölf Apostel an einer langen Tafel beim letzten gemeinsamen Abendmal mit Brot und Wein. Jesus Christus sitzt am oberen Ende des Tisches mit geöffneten Handflächen und wirkt etwas größer als die weiteren anwesenden Personen. Zu beiden Seiten gruppieren sich die Jünger in lockerer und entspannter Runde. Auffällig in der Darstellung ist der bewusste Bruch mit der Perspektive, der an mittelalterliche Bilder erinnert.

Text: jp

Person

Ursula Querner
Ursula Querner wurde am 10. Mai 1921 in Dresden geboren und zog später mit ihrer Familie nach Hamburg. Nach dem Abitur absolvierte sie eine Lehre als Holzbildhauerin. 1946–1949 studierte sie an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg bei Edwin Scharff. Ab den 1950er Jahren unternahm sie mehrere Studienreisen nach Südeuropa. 1956 wurde sie Mitglied im Deutschen Künstlerbund. 1959 erhielt sie ein Stipendium für die Villa Massimo in Rom. Sie lebte und arbeitete in Hamburg und in Italien. Am 23. Juni 1969 starb Ursula Querner in Hamburg.

Weitere Informationen (extern):Wikipedia

Text: hws

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)