Wandrelief in der Waldkapelle Neuwühren

Wandrelief in der Waldkapelle Neuwühren (Foto: Kunst@SH/Jan Petersen, 2021)

Daten zum Werk

Wandrelief (1950er Jahre, Kalkstein)
Waldkapelle Neuwühren, Waldweg 7, 24223 Pohnsdorf-Neuwühren

Beschreibung

Die 1882 als Spritzenhaus erbaute Waldkapelle „Zum ewigen Troste“ in Pohnsdorf-Neuwühren gilt als das kleinste Gotteshaus Nordelbiens. 1953 wurde das nicht mehr benötigte Spritzenhaus zum Andachtsraum umgestaltet. Seither wurde das kleine Gebäude mehrfach durch Anbauten erweitert. Ein kleines Relief an der Wand des Hauptraumes zeigt das letzte Abendmahl Christi im Kreise seiner zwölf Jünger. Die Darstellung ist stark stilisiert und zum großen Teil auf die Köpfe der Personen reduziert. Nur die vier Personen am unteren Bildrand, darunter Jesus als zweiter von links, sind stärker körperlich gestaltet. Die übrigen Personen gruppieren sich unter Verzicht auf eine perspektivische Darstellung darüber. Der Schöpfer des Reliefs ließ sich bisher nicht ermitteln. Möglicherweise stammt es vom Kieler Maler Heinrich Basedow d.J., der auch die Buntglasfenster und das Dreifaltigkeitsfenster sowie die Lichterkrone in der Kapelle und das Vierwindekreuz über der Eingangstür schuf.

Person

Künstler/in unbekannt
Informationen über die Urheberschaft konnten wir bisher nicht ermitteln. Wir freuen uns über jeden Hinweis.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)