Wolfgang Gramm:
Tor

Wolfgang Gramm: Tor, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen)

Daten zum Werk

Wolfgang Gramm: Tor (2003–2005, Anröchter Grünstein, Granit, Stahl)
Kreisel B203, Hollerstraße, 24782 Büdelsdorf

Beschreibung

Als Mittelpunkt des Verkehrskreisels begrüßt Wolfgang Gramms Tor die Besucher, die sich von der Autobahn her der Stadt und der NordArt nähern. Vier spitz zulaufende Blöcke aus Anröchter Grünstein mit sichtbaren Spuren der Arbeit stehen aufrecht beisammen, versehen mit schmalen Zwischenräumen. In der Mitte scheint ein halbierter Granitfindling mit glatt polierter Unterseite fast zu schweben. Die monumentale Skulptur erinnert an die Jahrtausende alte Kultur und Tradition der Megalithgräber.

Die Ausstellung NordArt und der Skulpturengarten sind gegen Eintritt und nur in den Sommermonaten zugänglich. Die Skulptur steht außerhalb des Geländes an der Bundesstraße und ist daher jederzeit sichtbar.

Weitere Informationen: Website der NordArt | Skulpturen der NordArt

Text: jp

Künstler:in

Wolfgang Gramm
Wolfgang Gramm wurde 1952 in Lübeck geboren. 1981–1984 absolvierte er eine Ausbildung als Grafiker. Seit 1983 gründete er verschiedene Künstlervereinigungen. 1985–1996 war er Ausstellungsleiter im Dr.-Bamberger-Haus und im Jüdischen Museum Rendsburg. 1998 konzipierte er die internationale Kunstausstellung NordArt in Büdelsdorf. Seit 1999 ist er in der Geschäftsführung der Kunst in der Carlshütte gGmbh.

Text: hws

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)