Winni Schaak: Der Knick

Winni Schaak: Der Knick, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2017)

Daten zum Werk

Winni Schaak: Der Knick (Cortenstahl)
Eiderstraße 31, 24582 Bissee

Beschreibung

Neun geometrisch geformte Körper aus rostrotem Stahl stehen in Bissee am Straßenrand, in ländlicher Umgebung umgeben von Feldern, Kühen und Bauernhöfen. Bildhauer Winni Schaak fertigte die Arbeit mit dem doppelsinnigen Titel „Der Knick“, der sowohl auf die typischen Knicklandschaften Schleswig-Holsteins Bezug nimmt als auch auf die Gestalt der Plastik. Knicke und Schrägen dominieren das Bild. Die senkrechten Linien verlaufen alle parallel, die horizontalen steigen schräg zum mittleren Element hin an. Der Knick zeigt sich auch im Grundriss, denn auch hier laufen zwei Linien schräg aufeinander zu. Die Verbindung von Mathematik und Natur entsteht nicht nur durch die räumliche Aufstellung der Arbeit, sondern auch durch die Pflanzen, die aus den Elementen herauswachsen.

Künstler

Winni Schaak wurde 1957 in Kropp geboren. Nachdem er 1984–1985 als Schmied auf Wanderschaft war, studierte er 1986–1990 Bildhauerei in Aachen bei Prof. Wolfgang Bier. Seit 1992 ist er freischaffender Bildhauer in Hamburg, seit 2008 in Lübeck. Nach verschiedenen Lehraufträgen in Lübeck und Nakasov in Dänemark, war er 2011 Sachverständiger der Gesellschaft für Metallskulpturen-­UNIKATE in Hamburg. Seit 1993 stellt er im In-­ und Ausland jährlich an mehreren Einzel-­ und Gruppenausstellungen aus und erhielt Preise und Auszeichnungen u.a. für Skulpturen im öffentlichen Raum. Weitere Informationen (extern): Website von Winni Schaak

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)