Hanswaldemar Milan Drews: Alraune

Hanswaldemar Milan Drews: Alraune, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen)

Daten zum Werk

Hanswaldemar Milan Drews: Alraune (Bronze, 1967).
Hospitalstraße, 24105 Kiel.

Beschreibung

Alraunen sind dafür bekannt, dass ihre Wurzeln zuweilen an menschliche Gestalten erinnern. Dadurch haben sie seit Jahrtausenden die menschliche Fantasie und die Mythologie beflügelt. Hanswaldemar Drews schuf eine dreieinhalb Meter hohe knorrige Wurzel, die Ähnlichkeit mit einem Frauenkörper aufweist. Da sie als alte Heilpflanze gilt, ist der Standort am Universitätsklinikum sehr passend.

Künstler

Hanswaldemar Drews wurde 1934 in Königsberg geboren und studierte Kunstgeschichte, Germanistik, Kusntpädagogik, Bildhauerei und Malerei in Kiel, Hamburg sowie als Meisterschüler bei Ludwig G. Schrieber an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)