Nils Viga Hausken: Ohne Titel

Nils Viga Hausken: Ohne Titel, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen)

Daten zum Werk

Nils Viga Hausken: Ohne Titel (Granit, 1989).
Steine am Einfelder See, 24536 Neumünster.

Beschreibung

Ein mächtiger Granitfindling lagert am Ufer des Einfelder Sees. Aus der Ferne fällt als erstes die markante Form auf, leicht gebogen und zum See hin abfallend. Beim Nähertreten erkennt man, dass das auslaufende Ende vom Künstler glatt poliert wurde und sich dadurch in Farbe und Oberfläche vom spröden, unbearbeiteten restlichen Stein unterscheidet. Es wirkt, als würde sich dieser Teil lösen und nach vorne drängen. So scheint der schwere Stein fast in Bewegung zu sein.

Die Arbeit weckt dadurch Assoziationen an einen sich nach vorne schiebenden Gletscher, was damit an die eigene Geschichte des Findlings anknüpft, denn auch dieser wurde während der Eiszeit durch die Gletscherbewegungen transportiert.

Künstler

Nils Viga Hausken wurde in Stavanger, Norwegen geboren. 1976–1980 studierte er Grafik Design an der Bergeland Vidergaaende Skole in Norwegen. 1986–1994 studierte er an der Royal Danish Academy of Fine Arts in Kopenhagen, Dänemark, 1989–1990 an der Universidad de Valencia Dep. Bellas Artes in Spanien und 1998–1999 Multimedia Design & Management an der Royal Danish School of Architecture in Kopenhagen, Dänemark. Er lebt und arbeitet in Kopenhagen. Weitere Informationen (extern): Website von Nils Viga Hausken

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)