Unsere Bücher

Das Beste aus zwei Welten: Die Website von KUNST@SH präsentiert eine stetig wachsende Zahl von dauerhaft installierten Kunstwerken in zwei Bundesländern – bestens durchsuchbar, kosten- und werbefrei. Ergänzend hierzu bieten wir ausgewählte Themen als Bücher in hochwertiger Ausstattung an, die mit vertiefenden Informationen aufbereitet sind. Entdecken Sie mit uns die umfangreiche Sammlung im Skulpturenpark von Schloss Gottorf und begeben Sie sich auf eine spannende Spurensuche durch die Kieler Innenstadt. Auch in der Kleinstadt Bad Bramstedt haben wir eine eindrucksvolle Bandbreite von Kunstwerken aufgespürt. Weitere Themen sind für die Zukunft geplant. Bleiben Sie gespannt!

Bad Bramstedt

Aufgespürt – Kunstwerke in Bad Bramstedt

Jan Petersen & Helmut W. Schiffler
Aufgespürt – Kunstwerke in Bad Bramstedt

Erhältlich ab 8. Dezember 2019
210 x 297 mm (DIN A4 quer)
Hardcover mit 28 Skulpturen auf 60 Seiten
ISBN 978-3-9820897-1-3
15,00 €

Buchbestellung (versandkostenfrei)

Kunstwerke im Holsteiner Auenland

„Kunst und Künstler in der eigenen Stadt zu haben ist immer eine Bereicherung.“ Die Kleinstadt Bad Bramstedt im Herzen des Holsteiner Auenlandes hat neben einem hohen Erholungswert und einer vielfältigen Natur auch im Bereich Kunst und Kultur manches zu bieten. 

Mit dem vorliegenden Band begeben sich Jan Petersen und Helmut W. Schiffler auf eine umfangreiche Spurensuche und präsentieren eine eindrucksvolle Bandbreite von künstlerischen Arbeiten und deren Geschichten. Figürliche oder auch abstrakte Arbeiten, mehrheitlich von lebenden, lokal bekannten oder auch namhaften und überregional bekannten Künstlerinnen und Künstlern sind dabei. 

Kunst@Kiel

Jan Petersen & Helmut W. Schiffler
KUNST@KIEL – Auf den Spuren der Skulpturen

Erschienen 2019
235 x 250 mm
Hardcover mit ca. 150 Farbfotos auf 144 Seiten
ISBN 978-3-9820897-0-6
25,00 €

Buchbestellung (versandkostenfrei)

Den Lageplan können Sie hier zum Ausdrucken und Mitnehmen herunterladen.

Kunstwerke und Stadtgeschichte entdecken

777 Jahre alt wird die Fördestadt Kiel im Jahr 2019. 50 ausgewählte Skulpturen entlang einer 4 Kilometer langen Route durch das Stadtzentrum werfen interessante Schlaglichter auf die Geschichte von der Stadtgründung 1242 bis heute und vermitteln zugleich eine eindrucksvolle Vielfalt künstlerischen Schaffens. Mit dem vorliegenden Band nehmen Jan Petersen und Helmut W. Schiffler die Kunstwerke und deren Geschichte unter die Lupe und geben Einblicke in das kreative Schaffen der namhaften Künstlerinnen und Künstler. Engagierte Fotos und informative Texte präsentieren ein facettenreiches Bild der Stadt und ihrer Skulpturen.

Es zeigt sich Erstaunliches: Fast könnte man meinen, der Kurator eines Museums habe mit großer Sorgfalt die Skulpturen zusammengestellt, um die Seele der Stadt einzufangen. Doch steckt kein Plan dahinter, denn die Skulpturen sind unabhängig voneinander zu ganz unterschiedlichen Zeiten und mit vielen verschiedenen Zielsetzungen entstanden. Stadtgeschichtlich wie auch kunstgeschichtlich gibt es viel zu entdecken. Die Skulpturen nehmen Bezug auf Ereignisse und Entwicklungen, Institutionen und Personen der wechselvollen Stadtgeschichte. Zugleich zeigen sie eine eindrucksvolle Vielfalt künstlerischen Schaffens und spiegeln bedeutende Tendenzen aus 140 Jahren Kunstgeschichte. Das vielschichtige Bild reicht von minimal bis monumental. Die Skulpturen verbinden sich mit dem umgebenden Stadtraum zu einer untrennbaren Einheit und prägen damit wesentlich das Bild der Stadt. Die über mehrere Jahre mit großer Sorgfalt erstellten Fotografien lenken den Blick auf die sinnlich-ästhetische Kraft der Kunstwerke und auf ihre Wirkung innerhalb der Stadtlandschaft.

In einem begleitenden Text ermöglicht Dr. Peter Kruska von der Stadtgalerie Kiel einen vergleichenden Einblick in die Geschichte der Kunstwerke, während Dr. Doris Tillmann vom Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseum sich auf die Spuren der Stadtgeschichte begibt. Auf der Website www.sh-kunst.de stellt KUNST@SH fast 400 Kunstwerke in Kiel und – mit stetig wachsender Zahl – bereits mehr als 1.400 Arbeiten in ganz Schleswig-Holstein und Hamburg vor. Es zeigt sich ein umfangreiches und vielfältiges Spektrum künstlerischen Schaffens in zwei Bundesländern.

 

Skulpturenpark Schloss Gottorf


Jan Petersen & Helmut W. Schiffler
SKULPTURENPARK SCHLOSS GOTTORF

Erschienen 2018
235 x 250 mm
Hardcover mit ca. 200 Farbfotos auf 160 Seiten
ISBN 978-3-00-059037-5
20,00 €

Buchbestellung (versandkostenfrei)

Der Skulpturenpark der Landesmuseen

Das Museum für Kunst und Kulturgeschichte Schloss Gottorf zeigt in seiner weitläufigen Parkanlage 66 Skulpturen mit einer großen Vielfalt künstlerischer Ausdrucksformen. Jan Petersen und Helmut W. Schiffler zeigen die Skulpturen mit 200 stimmungsvollen Farbfotos aus unterschiedlichen Perspektiven sowie in wechselnden Lichtverhältnissen und Jahreszeiten. Zusammen mit kurzen und verständlichen Erläuterungstexten zu den Werken und den Künstlerinnen und Künstlern geben sie dem interessierten Publikum Einblicke in die Hintergründe sowie Hilfestellungen zum Verständnis der Kunstwerke.

Vertreten sind: Magdalena Abakanovicz, Edgar Augustin, Adolf Brütt, Johannes Brus, Tony Cragg, Karl Heinz Engelin, Fritz Fleer, Wieland Förster, Hans-Joachim Frielinghaus, Karlheinz Goedtke, Volkmar Haase, Karl Hartung, Bernhard Heiliger, Emil Jensen, Jan Koblasa, Hans Kock, Klaus Kütemeier, Ulrich Lindow, Matschinsky-Denninghoff, Martin Mayer, Karl Menzen, Johann Georg Moser, Karl August Ohrt, Jörn Pfab, Jörg Plickat, Ursula Querner, Hans Martin Ruwoldt, Winni Schaak, HD Schrader, Annemarie Schulte-Wülwer, Pierre Schumann, Heinrich Schwarz, Gustav Seitz, Manfred Sihle-Wissel, Daniel Spoerri, Andreas Theurer, Rudolf Valenta, Hans Wimmer und Harald Worreschk.

Besucher des Skulpturenparks entdecken rund um das prächtige Schloss und den Barockgarten die landesweit umfangreichste dauerhaft und öffentlich ausgestellte Sammlung von Kunstwerken. In begleitenden Texten stellen Dr. Thomas Gädeke und Dr. Kirsten Baumann vom Museum für Kunst und Kulturgeschichte die Idee und Konzeption des Skulpturenparks sowie die Perspektiven für die Landesmuseen im Rahmen des “Masterplans Schloss Gottorf” vor. Ergänzend zum Buch stellen die Autoren auf ihrer Website “KUNST@SH – Schleswig-Holstein & Hamburg” unter www.sh-kunst.de rund 1400 Kunstwerke in den beiden Bundesländern vor, darunter auch viele weitere Arbeiten der im Buch vorgestellten Künstlerinnen und Künstler. Auch über Änderungen im Skulpturenpark Schloss Gottorf, die sich nach Drucklegung des Buches ergeben können, informiert die Website stets aktuell.

 

Bestellung oder weitere Anfragen

Bestellen Sie versandkostenfrei:
Kunst@Kiel (25,00 €)
Skulpturenpark Schloss Gottorf (20,00 €) oder
Kunstwerke in Bad Bramstedt (15,00 €).

Hinweis zum Datenschutz: Ihre Daten werden zur Bestellabwicklung direkt an KUNST@SH geschickt und nicht an Dritte weitergegeben. Wenn Sie regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden möchten, tragen Sie sich gerne für unseren Newsletter ein.

 

Die Autoren

Jan Petersen (*1973) ist beruflich als Fotograf, Grafiker, Redakteur und als Programmierer von Websites in seiner eigenen Agentur PMzwei Print Media in Kiel tätig. Für KUNST@SH fotografierte und recherchierte er bisher in 120 Orten 1400 Kunstwerke von 600 Künstlerinnen und Künstlern.

Jan Petersen, Kirchenweg 2, 24143 Kiel, Tel. 0431 800 89 85, jan.petersen@sh-kunst.de

Helmut W. Schiffler (*1950) lebt seit 2015 in Bad Bramstedt und blickt auf eine langjährige Zeit als Galerist zurück, in der er in Bad Soden a. T., Berlin, München und Frankfurt mehr als 100 Kunstausstellungen langfristig geplant, kuratiert und durchgeführt hat. Seit 2016 unterstützt er KUNST@SH mit dem klaren Ziel: „Kunst für Alle“.

Helmut W. Schiffler, Wiebke-Kruse-Straße 14, 24576 Bad Bramstedt, Tel. 04192 814 7903, helmut.w.schiffler@sh-kunst.de