Heinz Neumann:
Ohne Titel

Heinz Neumann: Ohne Titel (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2021)

Daten zum Werk

Heinz Neumann: Ohne Titel (1977, Eisen)
Hilfszentrum, Alter Sportplatz 8, 22941 Bargteheide

Beschreibung

Auf der Rasenfläche vor dem Hilfszentrum in Bargteheide steht auf einer zylindrischen Betonstele eine filigrane Eisenkonstruktion von Heinz Neumann. Sie ist aus einer Reihe unterschiedlicher Eisenteile harmonisch zusammengefügt wie ein Objekt aus dem Steckkasten. Verschieden große Kreisscheiben, teilweise mit ausgestanzten Löchern, sowie kleine Eisenstifte fügen sich zu einem dreidimensionalen Gebilde zusammen, das zum Herumgehen und Erkunden von allen Seiten einlädt. Es erinnert ein wenig an eine Maschine, deren Zweck geheimnisvoll verborgen bleibt.

Person

Heinz Neumann
Heinz Neumann wurde am 12. März 1922 in Berlin geboren. Nach einem Studium ab 1948 an der Berliner Meisterschule für Kunsthandwerke bei Fritz Kühn, dessen Meisterschüler er war, setzte er das Studium bei Willy Baumeister an der Kunsthochschule in Stuttgart fort. In Reinfeld war er als Kunsthandwerksschmied tätig und war Dozent an der Werkkunstschule Lübeck. Werke von ihm gab bzw. gibt es u.a. in Bad Oldesloe, Reinfeld, Bargteheide und Hamburg. Er verzichtete auf Titel für seine Werke und kennzeichnete sie nur mit Monogrammen. Er starb am 28. März 2000 in Feldhorst, Stormarn.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)