Hilmar Friedrich:
Der kleine Prinz

Hilmar Friedrich: Der kleine Prinz (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2021)

Daten zum Werk

Hilmar Friedrich: Der kleine Prinz (1998, Bronze, Höhe 1,65 m)
Dorfplatz, 25596 Wacken

Beschreibung

Der kleine Ort Wacken im Kreis Steinburg ist international für das Heavy Metal Festival Wacken Open Air bekannt, das seit 1990 alljährlich rund 80.000 Fans anlockt. Doch Wacken hat auch eine deutlich ruhigere Seite, denn auf dem Dorfplatz nahe der Kirche steht eine Bronzeplastik, die an den Kleinen Prinzen des Autoren Antoine de Saint-Exupéry erinnert. Das moderne Märchen ist ein stilles Plädoyer für Freundschaft und Menschlichkeit und wurde in rund 350 Sprachen in aller Welt übersetzt. Von daher passen Buch und Festival trotz der offenkundigen Gegensätze vielleicht doch ganz gut zusammen, denn beide vereinen eine große Fangemeinde durch die Kraft der Kultur. Die fast lebensgroße Plastik von Hilmar Friedrich zeigt die zentrale Figur des Buches, den Kleinen Prinzen mit dem Fuchs im Arm, einer weiteren wichtigen Figur, die ihm die Freundschaft nahebringt. Ein kleineres Modell der Plastik steht auf dem Kleinflecken in Neumünster.

Text: jp

Person

Hilmar Friedrich
Hilmar Friedrich wurde 1938 in Stühlingen/Baden geboren. 1959 bis 1964 studierte er Malerei und Graphik an der Hochschule für Bildende Künste in Karlsruhe. Seit 1966 war er Kunsterzieher in Neumünster. Seit 1958 hatte er immer wieder Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen sowie Bemalungen, Gestaltungen verschiedener Objekte in ganz Deutschland.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)