Jens Rusch:
Neocorus

Jens Rusch: Neocorus (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2021)

Daten zum Werk

Jens Rusch: Neocorus (2009, Bronze)
St. Clemens-Kirche, Kirchenstraße, 25761 Büsum

Beschreibung

In der kleinen Grünanlage vor der St. Clemens Kirche in Büsum sitzt auf einer Holzbank unter einem Baum die Bronzeplastik des Neocorus, geschaffen von Jens Rusch. Neocorus, eigentlich Johann Adolfi Köster (* um 1550, † 1630) war von 1590 bis 1624 Pastor der Gemeinde Büsum und war ein bedeutender Chronist der Geschichte des Landes Dithmarschen. So sitzt die lebensgroße Figur mit einem großen Buch auf den Knien auf der Bank, während er gerade mit einer Feder Notizen macht. Über das Aussehen des Neocorus gibt es keine Überlieferungen, sodass die Darstellung sich an Habitus und Kleidung nach zeitgenössischen Schilderungen orientiert und den Pastor Dr. Dietrich Stein zur Vorlage für das Wachsmodell nahm. Die aufgeschlagene Doppelseite des Buches ist plastisch nach der Handschrift des Chronisten gestaltet und lässt sich – so der Wunsch des Künstlers – mit Papier und Bleistift abrubbeln.

Text: jp

Person

Jens Rusch
Jens Rusch wurde am 26. April 1950 in Neufeld, Dithmarschen geboren. Nach einer handwerklichen Berufsausbildung ist er seit 1972 als freischaffender Künstler tätig. 1979–82 studierte als Meisterschüler bei dem Maler und Graphiker Eberhard Schlotter in Altea in Spanien vorwiegend Radiertechniken. Er lebt und arbeitet in Brunsbüttel und häufig auch in Spanien an der Costa Blanca. Als Illustrator gestaltete er verschiedene Klassiker der Literatur, die z.T. auch in weiteren Sprachen wie englisch und koreanisch veröffentlicht wurden. Seine Arbeiten waren in zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland zu sehen, unter anderem auch in Kolumbien und Rumänien. Er war Mitglied der Künstlergruppe der Norddeutschen Realisten. Seit 2004 engagiert er sich für die „Wattolümpiade“ zugunsten der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft. 1990 erhielt er den Kulturpreis des Kreises Dithmarschen. 2021 wurde er mit Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.

Weitere Informationen (extern):Website Wikipedia

Text: jp

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)