Tom Müllers:
Großes oberes Fragment

Tom Müllers: Großes oberes Fragment, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen)

Daten zum Werk

Tom Müllers: Großes oberes Fragment (1993, Gneis)
Skulpturenpark Nortorf, Am Stadtpark, 24589 Nortorf

Beschreibung

Dieser Stein im Skulpturenpark Nortorf will nichts anderes sein als eben ein Stein, keine figürliche oder abstrakte Darstellung, die sich ein Bildhauer ausgedacht hat. Fast wirkt es, als wäre er sogar gänzlich unbearbeitet, doch sind an verschiedenen Stellen Spuren der Bearbeitung zu erkennen. Diese Bearbeitung dient jedoch nicht dazu, dem Stein eine neue Form zu geben, sondern die Eigenheiten des Materials, die Schwere, die Sprödigkeit, die Farben hervorzuheben und erlebbar zu machen. Obwohl – oder gerade weil – die Skulptur eine knappe und schlichte Form mit scharfen Kanten hat, zeigt die doch eine starke Präsenz.

Text: jp

Person

Tom Müllers
Tom Müllers wurde 1953 in Düsseldorf geboren. Er ist gelernter Steinbildhauer und Steinmetz. 1984 studierte er Bildhauerei an der Werkkunstschule Flensburg. 1988 war er Dozent für Steinbildhauerei an der Werkkunstschule Lübeck. Seit 1986 hat er an zahlreichen Einzel- und Gruppen-Ausstellungen, Land-Art-Projekten und Symposien in Deutschland aber auch in Estland, Norwegen, Schweden und Portugal teilgenommen. Er ist mit Arbeiten im öffentlichen Raum von Schleswig-Holstein vertreten und seit 1990 Mitglied im Bundesverband Bildender Künstler BBK, Landesverband Schleswig-Holstein. Mit seiner Frau betreibt er ein Bildhaueratelier auf der Rader Insel bei Rendsburg und seit 1996 die Galerie Kunsthaus Müllers in Rendsburg.

Weitere Informationen (extern):Website

Text: hws

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)