Alfred Klosowski:
Keramikvögel

Alfred Klosowski: Keramikvögel (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2020)

Daten zum Werk

Alfred Klosowski: Keramikvögel (1974, Steinzeug, farbig glasiert)
Hamburger Straße / Hudekamp, 23558 Lübeck

Beschreibung

Die farbprächtig gestaltete Keramiksäule zeigt eine Mischung aus Blättern und Zweigen, in denen eine Vielzahl von Singvögeln hockt. Die Zweige wachsen spiralförmig von unten rund um die Säule nach oben, während die Blätter in herbstlich leuchtenden Farben strahlen. Die Säule besteht aus einer Vielzahl kleiner Keramikreliefs, die rundherum angebracht sind. Leider sind im Laufe der Jahrzehnte viele davon verloren gegangen, sodass aktuell nur noch etwa die Hälfte sichtbar ist. Das Motiv stammt vom Zeichner Alfred Klosowski, während der Keramiker Walther Zander die plastische Umsetzung übernahm.

Künstler:in

Alfred Klosowski
Alfred Klosowski wurde am 19. Mai 1927 in Hamburg geboren. 1945–1948 studierte er an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg bei Willi Titze und Theo Ortner und etablierte sich danach als freischaffender Künstler. Der Maler, Zeichner, Grafiker und Aquarellist arbeitete parallel zusätzlich als Werbegrafiker, Messebauer und gestaltete Inneneinrichtungen für Firmen und private Haushalte. Seine meist menschlichen Motive mit Bleistift, mit Kreide oder mit Acryl sind von Dynamik bestimmt. Seine Arbeiten waren auf Einzel- und Gruppenausstellungen in Deutschland und dem Ausland wie z.B. New York, London, Washington, Mexiko City und Moskau bis in die 1990er Jahre vertreten. Zuletzt lebte Alfred Klosowski in Hamburg Harvestehude.

Weitere Informationen (extern):Website

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)