Axel Richter:
Ausgegrenzt – Zeugen gesucht

Ausgegrenzt – Zeugen gesucht (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2020)

Daten zum Werk

Axel Richter: Ausgegrenzt – Zeugen gesucht (Grenzsteine, Friedenssteine)
Skulpturengarten KunstHaus am Schüberg, Wulfsdorfer Weg 33, 22949 Ammersbek

Beschreibung

Die ausgemusterten Grenzsteine in Axel Richters Installation im KunstHaus am Schüberg stehen in Reih‘ und Glied. Zumindest die meisten von ihnen. Denn einige liegen kreuz und quer verteilt auf der Rasenfläche. Die zerstörte Ordnung lädt zum Innehalten und Nachdenken ein. Nachdenken über Gruppen und Individuen, über offene und geschlossene Grenzen, über Abschottung und Willkommensein, über Funktionalität und Funktionslosigkeit. Durch die bewusste Zweckentfremdung und das neue Arrangement lädt der Künstler die Steine und die Ansammlung emotional auf und fordert damit vom Betrachter eine Reaktion herauf.

Text: jp

Künstler:in

Axel Richter
Axel Richter wurde am 3. April 1960 in Oldenburg, Niedersachsen geboren. 1986–1990 studierte er Bildhauerei bei Reimar von Bonin an der freien Kunstschule Munzingen bei Freiburg/Breisgau. Nach dem Diplom begann er 1990 seine selbständige Arbeit und war daneben 20 Jahre lang als Ziseleur in einer Bildgießerei in Elmenhorst tätig. Hier erlernte er auch das Handwerk der eigenen Bronzegießerei. Ab 1993 wurden seine Arbeiten mehrmals jährlich auf Einzel- und Gruppenausstellungen mehrheitlich in Hamburg und verschiedenen Städten Schleswig-Holsteins ausgestellt. 1994 war er Teilnehmer an der 17. Japanischen Metallbildhauer-Ausstellung in Tokio und 2003 war er in Stockholm und Väsby, Schweden vertreten. Er entwarf und erstellte den seit 1995 jährlich vergebenen Hanse-Umweltpreis des NABU Hamburg. Seit 2000 ist er Initiator und Leiter des KunstHauses am Schüberg in Ammersbek.

Weitere Informationen (extern):Website

Text: hws

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)