Bernhard G. Lehmann:
Seeweg Gut Wittmoldt

Bernhard G. Lehmann: Seeweg Gut Wittmoldt (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2021)

Daten zum Werk

Bernhard G. Lehmann: Seeweg Gut Wittmoldt (veschiedene Plastiken)
Gut Wittmoldt, 24306 Wittmoldt

Beschreibung

Auf dem Skulpturenpfad Seeweg rund um das Gutshaus Wittmoldt präsentiert Bernhard G. Lehmann eine umfangreiche Auswahl seiner Werke aus Stahl und Stein. Einige stehen weithin sichtbar auf den weiten Rasenflächen des Guts, andere fügen sich derart in die umgebende Natur ein, dass sie mit wachsamen Augen entdeckt werden wollen. Die einzelnen Werke sind mit sparsamen Mitteln konstruiert und sind Kobinationen aus filigranen und teilweise wuchtigen Elementen. Die gegenstandslosen Werke haben eine poetische Ausstrahlung. Allen gemein ist, dass sie im Wind schwingen und im Sonnenlicht flirren und damit direkt auf die wechselnde Witterung reagieren.

Weitere Information: Website zum Seeweg

Text: jp

Person

Bernhard G. Lehmann
Bernhard G. Lehmann wurde am 12. Juli 1944 in Bad Suderode geboren. Nach seinem 1972 abgeschlossenen Pharmaziestudium machte er 1972–1978 eine künstlerische Ausbildung bei Rolf Richter in Berlin. Seit 1978 arbeitet er als freischaffender Maler, Bildhauer, Fotograf und Autor, seit 1980 mit Atelier in Jevenstedt, später mit weiteren Ateliers in Berlin und in Spanien. 2001 erhielt er den Skulpturenpreis der Stadt Mörfelden-Walldorf, 2007 die Ehrendoktorwürde der Azerbaijan State Academy of Fine Art, Aserbaidschan. Bernhard G. Lehmann lebt und arbeitet in Rendsburg und Berlin.

Weitere Informationen (extern):Website

Text: jp

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)