Bernhard G. Lehmann:
within without I

Bernhard G. Lehmann: within without I, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen)

Daten zum Werk

Bernhard G. Lehmann: within without I (1999, Edelstahl)
Neuer Botanischer Garten, Leibnizstraße, 24118 Kiel
– nicht mehr am Standort vorhanden – 

Beschreibung

Nahezu schwebend, leicht und fragil wirkt die Plastik inmitten des Steinhügels im Botanischen Garten. Zunächst ist da ein Würfel, der nur aus den Edelstahlkanten mit offenen Seitenflächen besteht. Dieser balanciert leicht geneigt auf einem dreieckigen Sockel, ebenfalls mit offenen Seitenflächen. Im Inneren des Würfels finden sich zahlreiche dünne Stahlstäbe, von denen einige gebogen, aber regelmäßig angeordnet sind. Andere Stäbe sind wild im Inneren verteilt und durchbrechen an einigen Stellen die imaginären Seitenwände.

Mit jedem Schritt des Betrachters verändert sich der Blick auf das komplexe Gefüge, das seine Ordnung erst beim genaueren Hinsehen zeigt. Aus einfachen Elementen und mit strengen Regeln konstruierte der Künstler eine Arbeit, die durch die ständig wechselnden Überschneidungen extrem dynamisch wirkt.

Das Kunstwerk war eine Leihgabe des Künstlers und wurde 2016 an ihn zurückgegeben.

Text: jp

Person

Bernhard G. Lehmann
Bernhard G. Lehmann wurde am 12. Juli 1944 in Bad Suderode geboren. Nach seinem 1972 abgeschlossenen Pharmaziestudium machte er 1972–1978 eine künstlerische Ausbildung bei Rolf Richter in Berlin. Seit 1978 arbeitet er als freischaffender Maler, Bildhauer, Fotograf und Autor, seit 1980 mit Atelier in Jevenstedt, später mit weiteren Ateliers in Berlin und in Spanien. 2001 erhielt er den Skulpturenpreis der Stadt Mörfelden-Walldorf, 2007 die Ehrendoktorwürde der Azerbaijan State Academy of Fine Art, Aserbaidschan. Bernhard G. Lehmann lebt und arbeitet in Rendsburg und Berlin.

Weitere Informationen (extern):Website

Text: jp

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)