Eduard Lürssen:
Geheimrat Friedrich Gabriel Muhlius

Eduard Lürssen: Geheimrat Friedrich Gabriel Muhlius, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2017)

Daten zum Werk

Eduard Lürssen: Geheimrat Friedrich Gabriel Muhlius (1867, Bronze)
Bergstraße/Muhliusstraße, 24103 Kiel

Beschreibung

Im Sommer wird die Büste fast vollständig vom Kastanienlaub verdeckt, aber den Herren bringt es nicht aus der Ruhe: Der großfürstliche Kieler Geheimrat Muhlius (1702–1776) begründete 1771 ein Waisenhaus in Kiel, wofür er den Damperhof mit dessen bis zum Exerzierplatz reichenden Ländereien zur Verfügung stellte.

Künstler/in

Eduard (August) Lürssen wurde am 11. November 1840 in Kiel geboren. Nach einer Lehre als Holzbildhauer studierte er 1861–1865 Bildhauerei an der Berliner Akademie der Künste bei Hermann Heidel und Hermann Schievelbein. Später unternahm er Studienreisen nach Kopenhagen, Dresden, Leipzig, München, Tirol und Rom und lehrte als Professor für dekorative Plastik an der Bauakademie, Berlin. Er war Mitglied des Deutschen Künstlerbundes Weimar. Sein Werk umfasst neben zahlreichen Porträtreliefs und Büsten auch viele andere figürliche Arbeiten. Eduard Lürssen nahm sich am 18. Februar 1891 in Berlin das Leben.

Weitere Informationen (extern):Wikipedia

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)