Egidius Knops:
Transit

Egidius Knops: Transit (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2022)

Daten zum Werk

Egidius Knops: Transit (2008, Metall)
Sophie-Schoop-Weg / Rahel-Varnhagen-Weg, Brücke, 21035 Hamburg (Neuallermöhe)

Beschreibung

An der Brücke des Sophie Schoops Wegs ist die Skulptur Transit von Egidius Knops installiert. Sie zeigt vier stilisierte Figuren, die auf einem schmalen Steg balancieren, zwei von ihnen aufrecht, zwei weitere kopfüber nach unten gerichtet. Die Hände der Figuren sind jeweils in Richtung derer gestreckt, die ihnen kopfüber gegegenüber stehen. Die als Silhouetten gestalteten Figuren sind bunt gepunktet, was als Verweis auf die kulturelle Vielfalt des Stadtteils gedacht ist.

Text: jp

Person

Egidius Knops
Egidius Knops wurde 1945 in Simpelveld, Niederlande geboren. Ab 1963 studierte er an der Kunstakademie in Tilburg, Niederlande. 1968/69 arbeitete er in Paris, Frankreich mit den Bildhauern Shamay Haber und Guayo de Leon zusammen. 1970 begann eine langjährige Zusammenarbeit in Berlin mit Matschinsky-Denninghoff. 1972 erhielt er ein Rom-Stipendium der Akademie der Künste Berlin. 1978 er ein Stipendium des Amsterdams Fonds voor de Kunst. 1980 wurde er mit dem Preis für Malerei durch das Königshaus der Niederlande ausgezeichnet. Er ist Mitglied in der Dutch Sculptors Association und im Bundesverband Bildender Künstler. Verschiedene seiner teils monumentalen Skulpturen finden sich in den Niederlanden, in Deutschland und in Spanien. Er lebt und arbeitet in Potsdam in den Bereichen Malerei, Objekte und Land Art.

Weitere Informationen (extern):Website

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)