Franz Blazek:
Jägerdenkmal Ratzeburg

Franz Blazek: Jägerdenkmal Ratzeburg (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2022)

Daten zum Werk

Franz Blazek: Jägerdenkmal Ratzeburg (1921, Muschelkalk)
Am Jägerdenkmal, 23909 Ratzeburg

Beschreibung

Das sogenannte Jägerdenkmal in Ratzeburg erinnert an die im Ersten Weltkrieg gefallenen mehr als 2.800 Soldaten des damaligen Lauenburgischen Jäger-Bataillons. Es wurde von Franz Blazek gestaltet und 1921 eingeweiht. Die hohe Stele mit zahlreichen Inschriften und Emblemen wird bekrönt von einem Pferdekopf. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Widmung ergänzt.

Person

Franz Blazek
Franz Blazek wurde 1887 in Wien geboren. Nach einer Meisterlehre bei seinem Vater studierte er an den Kunstgewerbeschulen in Wien und Berlin, danach an der Unterrichtsanstalt des Königlichen Kunstgewerbemuseums Berlin. Er arbeitete als Bildhauer, Maler und Keramiker. 1919–1934 war er Leiter der Bildhauerklasse an der Kieler Handwerker- und Kunstgewerbeschule. 1937 wurde er nach Berlin berufen. Franz Blazek starb 1941 in Berlin.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)