Hans Peter Kuhn: Lichtinstallation am Ostuferhafen

Hans Peter Kuhn: Lichtinstallation am Kieler Ostuferhafen, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen)

Daten zum Werk

Hans Peter Kuhn: Lichtinstallation am Kieler Ostuferhafen (Licht, 2012).
Ostuferhafen Kiel, neben dem Kraftwerk, 24149 Kiel.

Beschreibung

Es ist ein Kunstwerk mit einer besonderen Ausstrahlung: Auf einer Breite von 160 Metern leuchten ab dem Beginn der Dämmerung 29 Zeichen in sechs Gruppen auf dem Gelände des Kieler Ostuferhafens und sind vom gegenüber liegenden Westufer aus deutlich sichtbar. Die Zeichen bestehen jeweils aus zwei in unterschiedlichen Winkeln angeordneten Leuchtstäben, die für ungeübte Betrachter keinen Sinn ergeben. Tatsächlich jedoch handelt es sich um Buchstaben des Winkeralphabets, so dass dort nach der Entschlüsselung folgender Ausruf zu lesen ist: Seefahrer, denk an die Sirenen. Ahoi!

Die Lichtinstallation, die 2012 als Kunst im öffentlichen Raum in Kiel errichtet wurde, ist mit seinen Ausmaßen das größte Kunstwerk, über das die Stadt im öffentlichen Raum verfügt. Dabei wirkt die Arbeit, die der in Kiel geborenen Künstler für seine Heimatstadt schuf, auf unterschiedlichen Ebenen und kombiniert verschiedene Elemente. Der Ausruf, die Verschlüsselung und auch der Standort spielen auf die besondere Rolle der Seefahrt für die Hafenstadt an.

Die Mahnung an die Seefahrer, sich nicht vom betörenden Gesang der Sirenen in die Irre führen zu lassen, spielt auf die griechische Mythologie und den Dichter Homer an. Das Winkeralphabet, das hier zur Übertragung der Botschaft verwendet wird, diente vor der Einführung des Sprechfunks zur Kommunikation von Schiff zu Schiff. Mit Hilfe von Flaggen in beiden Händen eines Matrosen konnten so größere Distanzen überbrückt werden. Statt der Flaggen verwendet Hans Peter Kuhn moderne Technik in Form von Leuchtstäben. Und damit führt sein Kunstwerk den Betrachter auf eine gedankliche Reise von den alten Griechen in unsere moderne Zeit.

Künstler

Hans Peter Kuhn wurde 1952 in Kiel geboren. Er lebt und arbeitet als Licht- und Klangkünstler und Komponist in Berlin. Er arbeitet an Licht- und Klanginstallationen, schreibt Hörspiele einschließich der Musik, komponiert Filmmusik und konzipiert daneben Tanzstücke und Klangenvironments. Arbeiten von ihm sind u.a. in Singapur, London und Rom zu finden. Seine Lichtarbeiten sind klar, schlicht und einfach, seine Klangarbeiten sind etwas komplexer. Infos: Hans Peter Kuhn

Videoclip

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)