Hermann Stehr:
Basketball

Hermann Stehr: Basketball (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2020)

Daten zum Werk

Hermann Stehr: Basketball (Aluminium)
Turnhalle Parkstraße, Seminarstraße 10B, 25436 Uetersen

Beschreibung

Eine muntere Gruppe von fünf stilisierten Figuren spielt vor der Turnhalle in Uetersen gemeinsam Basketball. Hermann Stehr zeigt die Spieler in einer lebhaften Mischung aus Dynamik und Ordnung. Vier der fünf Figuren stehen aufgereiht hintereinander, unterscheiden sich jedoch stark in den Körperhaltungen mit gestreckten Armen und Beinen. Die fünfte Figur weicht mit ihrer grätschenden Stellung hiervon ab und bricht die Ordnung auf. Beim Betrachten der Figurengruppe zeigt sich, dass der Künstler hier keine realistische Spielszene präsentiert, sondern einen formalisierten und stilisierten Aufbau, der seinen Reiz aus dem Zusammenspiel von Reihung und Variation zieht.

Künstler:in

Hermann Stehr wurde am 20. Dezember 1937 in Uetersen geboren. Er studierte in den 1960er Jahren an der Hamburger Kunsthochschule und war Bildhauer und Maler. Die gegenpolige Formenwelt in der Natur markierte, neben der Darstellung des Menschen, seine künstlerische Position zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit. Im norddeutschen Raum und in Berlin finden sich zahlreiche Stelen, Brunnen und Reliefs. 1989 verließ Hermann Stehr Deutschland und arbeitete als Maler farbstarker Arbeiten in Mexiko. Eine Ausstellung in Mexiko wurde 1995 und 1996 auch in Elmshorn, Pinneberg und Kiel gezeigt. Am 2. August 1993 starb Hermann Stehr in Mexiko-Stadt.

Weitere Informationen (extern):Wikipedia

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)