Volker Tiemann:
Großes Stück über die Schwerkraft Nr. 2

Volker Tiemann: Großes Stück über die Schwerkraft Nr. 2 (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2020)

Daten zum Werk

Volker Tiemann: Großes Stück über die Schwerkraft Nr. 2 – Hocker und Haus
(2010, Edelstahl, Lack, 520 x 350 x 270 cm)
Klaus-Groth-Schule Tornesch, Klaus-Groth-Straße 11, 25436 Tornesch

Beschreibung

Die Skulpturen von Volker Tiemann sind stets mit Augenzwinkern und Hintersinn zu sehen. Alltägliche Dinge werden in neue Zusammenhänge gebracht, gewohnte Sichtweisen hinterfragt. Auch philosophische Gedanken finden ihren Weg in die Kunstwerke. Vor der Klaus-Groth-Schule in Tornesch springt sein Werk Großes Stück über die Schwerkraft Nr. 2 im wahrsten Sinne ins Auge. Auf dem Hof steht ein Hocker, der mit seinem weißen Anstrich ganz alltäglich aussieht, wäre er nicht völlig überdimensioniert. Auf dem Tisch sieht man eine rote Linie mit einem Pfeil, wie man sie aus Comicstrips kennt. Die Linie macht zwei Loopings und steigt dann in den blauen Himmel. So zumindest entschlüsselt unsere Alltagserfahrung dieses Objekt, das in der Realität gar nicht existiert, uns aber dennoch wohlvertraut ist. An der Spitze des Pfeils schwebt ein kleines Häuschen. Unser Verstand verknüpft die drei Elemente – Hocker, Pfeil und Haus – zu einer Geschichte. Man meint, die Bewegung des Hauses nachvollziehen zu können: Es kam angeflogen, prallte auf die Fläche des Hockers, überschlug sich mehrfach und fliegt dann im hohen Bogen weiter. Doch ist es tatsächlich das, was wir sehen? Wie funktioniert die Wahrnehmung überhaupt? Was reimt sich der Verstand zusammen? Volker Tiemann spielt auf amüsante Weise mit genau diesen Fragen, ohne selbst Antworten geben zu wollen.

Künstler:in

Volker Tiemann wurde 1963 in Kiel geboren. Nach einem Steinmetzpraktikum 1985–1986 studierte er 1986–1992 Freie Kunst und Bildhauerei an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel bei Prof. Jan Koblasa. Verschiedene Stipendien ermöglichten ihm Auslandsaufenthalte, so 1989 am Norfork Institute of Art and Design in Norwich/GB, 1992 in New York und 2002 in Paris. 2004 wurde er mit dem Landesschaupreis des BBK Schleswig-Holstein ausgezeichnet. 2009 erhielt er eine Professurvertretung an der Muthesius Kunsthochschule. Er hatte zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland. Volker Tiemann ist Mitglied im Deutschen Künstlerbund. Er lebt und arbeitet in Kiel. Seine Arbeiten verbinden handwerkliche und technische Präzision mit Humor und dem Eindruck von Leichtigkeit.

Weitere Informationen (extern):Website Wikipedia

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)