Insa Winkler: An Stadt – Statt Grün

Insa Winkler: An Stadt – Statt Grün, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2016)

Daten zum Werk

Insa Winkler: An Stadt – Statt Grün (Stahl, Farbe, Pflanzen, 1993).
Fachhochschule Kiel, Mehrzweckgebäude, Sokratesplatz 3, 24149 Kiel.

Beschreibung

Zwei seltsame, kärgliche Pflanzen stehen im Foyer des Mehrzweckgebäudes der Fachhochschule: Steckkästen mit vielen kleinen Blumentöpfen werden jeweils von einem Bündel aus grün lackierten und vielfach gebogenen, verzweigten Metallstäben getragen. Das tragende Metallgerüst erinnert an sichtbar gemachte Wurzelgeflechte, die aus der Erde geholt wurden. Die beiden Skulpturen haben eine Höhe von 1,45 Meter bzw. 1,60 Meter.

Ein wenig fühlt man sich an das traurige Schicksal zahlreicher Büropflanzen der Gattungen Ficus Benjamini oder Yucca erinnert, wenn man die eigentümlichen Pflanzen betrachtet. Pflanzen haben es in unserer durchorganisierten Umwelt oft nicht leicht, sich gegen die vom Menschen geformte Stadt zu behaupten. Und genau darauf spielen auf ironische Weise die Skulptur und der etwas sperrige Titel der Arbeit an. Die Skulptur ist während der Öffnungszeiten des Gebäudes zugänglich.

Weitere Infos: FH Kiel

Künstler

Insa Winkler wurde 1960 in Oldenburg/Niedersachsen geboren. 1982–1988 studierte sie an der Muthesius-Kunsthochschule in Kiel, an der Norwich School of Art in Großbritannien und an der École des Beaux Arts in Toulon/Frankreich. Sie lebt und arbeitet in Hude bei Oldenburg. Weitere Informationen (extern): Website von Insa Winkler

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)