Lukas Derow:
Emporenfenster St. Jürgen

Lukas Derow: Emporenfenster St. Jürgen (Foto: Kunst@SH/Jan Petersen, 2021)

Daten zum Werk

Lukas Derow: Emporenfenster (2019)
St. Jürgen-Kirche, Kirchstraße 2, 23823 Seedorf-Schlamersdorf

Beschreibung

Für die 1872-74 im Stil der Neogotik nach den Plänen des Architekten Heinrich Moldenschardt errichtete St. Jürgen Kirche gestaltete Lukas Derow nach einem Glaskunst-Wettbewerb die seitlichen Emporenfenster. Die je fünf Fenster auf beiden Seiten des Langhauses zeigen individuelle und dynamische Linien- und Farbspiele, die einen modernen Kontrast zur historischen Architektur bilden, ohne sich in den Vordergrund zu drängen. Die Fenster sind überwiegend farblos mit Variationen von blauen Akzenten. Die Gestaltung wird ergänzt durch schwungvolle Linien, die mal kräftiger, mal zarter ausfallen. Die Fenster wecken Assoziationen an einen Wolkenhimmel mit einem lebhaften Wechsel von Blau und Weiß.

Text: jp

Person

Lukas Derow
Lukas Derow wurde 1957 in Homburg an der Saar geboren. 1977-80 besuchte er die Glasfachschule Rheinbach. 1982-85 studierte er Freie Kunst an der Gesamthochschule Kassel. 1985-88 studierte er Freie Malerei an der Städelschen Kunstakademie Frankfurt am Main bei Prof. Johannes Schreiter und Prof. Per Kirkeby. Seit 1989 ist er als freischaffender Künstler tätig. Seit 1992 lebt und arbeitet er in Stuttgart. Er gestaltete Bleiverglasungen für verschiedene Kirchen in Deutschland sowie Lichtinstallationen. 1999-2000 war er als „Artist in Residence“ in Kurashiki, Shuhocho und Kyoto in Japan.

Weitere Informationen (extern):Website

Text: jp

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)