Martin Wolke mit Schülern:
Nana

Martin Wolke mit Schülern: Nana (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2017)

Daten zum Werk

Martin Wolke mit Schülern: Nana (2000)
Elly-Heuss-Knapp-Schule, Bachstraße 32, 24534 Neumünster

Beschreibung

Wer kennt sie heute nicht, die riesigen, bunt angemalten Frauenfiguren mit den ausladenden Formen von Niki de Saint-Phalle? Was heute von vielen als Pop-Art angesehen wird, galt bei der Entstehung vor einigen Jahrzehnten als skandalös und rief massenhaft empörte Bürger auf die Straße. Denn die „Nanas“ wollten nicht einfach bunt und gefällig sein, sondern provozierten mit ihrer unverhohlen zur Schau gestellten Sexualität.

Schülerinnen und Schüler der Elly-Heuss-Knapp-Schule in Neumünster nahmen sich die berühmten Figuren zum Vorbild und fertigten, gemeinsam mit dem Kieler Bildhauer Martin Wolke im Rahmen einer Projektarbeit eine ganz eigene Version.

Text: jp

Person

Martin Wolke
Martin Wolke wurde 1971 in München geboren. 1993–1999 studierte er Bildhauerei bei Jan Koblasa an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel. 2000 erhielt er einen Lehrauftrag für Bildhauerei an der Christian Albrechts Universität zu Kiel, dann 2003 ebenso an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel. Seine teils aus Fiberglas gefertigten, oftmals mit spielerischen oder kuriosen Motiven geschaffenen Werke für den öffentlichen Raum stellen gewohnte Sichtweisen in Frage oder provozierten auch – teils schon im Vorfeld der Realisierung – immer wieder lebhafte und kontroverse Diskussionen Seit 2000 kann man seine Arbeiten in verschiedenen deutschen Städten im öffentlichen Raum als auch seit 2001 in Galerien und Messen sehen.

Weitere Informationen (extern):Website Wikipedia

Text: hws

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)