Norbert Jäger:
Kommunikation

Norbert Jäger: Kommunikation (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2022)

Daten zum Werk

Norbert Jäger: Kommunikation (2012, Granit, zweiteilig)

Gretel-Bergmann-Schule, Margit-Zinke-Straße 7-11, 21035 Hamburg (Neuallermöhe)

Beschreibung

Auf der Rasenfläche vor der Gretel-Bergmann-Schule steht als Teil der Kulturmeile die zweiteilige Granitskulptur Kommunikation von Norbert Jäger. Ein großer und ein kleinerer Granitfindling stehen aufrecht. Die Außenflächen sind naturbelassen, doch im Mittelpunkt sind beide vom Künstler so bearbeitet, dass sie glatte und polierte Flächen mit der typischen Maserung des Gesteins zeigen. Der größere Stein hat eine etwa würfelförmige Öffnung im oberen Bereich, durch die der Blick zun zweiten Stein möglich ist. Ein wenig wirkt es so, als sei der zweite Stein aus dem ersten herausgelöst, doch ist er eigenständig gestaltet. Für den Betrachter entstehen Bezüge der beiden Steine zueinander und es entsteht der Eindruck einer Kommunikation.

Text: jp

Person

Norbert Jäger
Norbert Jäger wurde 1963 in Babenhausen, Hessen in der Nähe von Aschaffenburg, Bayern geboren. 1982-1985 machte er eine Ausbildung zum Steinbildhauer in Frankfurt a. M. 1993 war er der Initiator der „Babenhäuser Art Tage“, die seit dieser Zeit in seiner Heimatstadt etabliert wurden. Seit 1994 nimmt er jährlich an Bildhauersymposien mit internationaler Beteiligung in Deutschland aber auch im europäischen Ausland sowie den USA (2013+2014), Korea (2006) und Ägypten (2018) teil. Regelmäßige Arbeitsstipendien, Studien- und Atelieraufenthalte sowie die Teilnahme und teilweise Leitung diverser Bildhauerseminare begleiten seinen künstlerischen Werdegang. 2003 war er Initiator der „SkulpturenLandschaft“ Hamburg und übernahm die Leitung des seitdem bestehenden offenen Parkgeländes in Hamburg-Bergedorf. Norbert Jäger lebt und arbeitet im Ausland u.a. auf Mallorca.

Weitere Informationen (extern):Website

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)