Philipp Röhe Hansen Schlichting:
Ordnung über Ordnung

Philipp Röhe Hansen Schlichting: Ordnung über Ordnung (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2019)

Daten zum Werk

Philipp Röhe Hansen Schlichting: Ordnung über Ordnung
(2019, plastischer Reflexionskörper, Aluminium, Integral PVC, Edelstahl, 249 x 281 cm)
Fachhochschule Kiel, Luisenstraße 25, 24149 Kiel

Beschreibung

Auf dem ersten Blick erinnert der Reflexionskörper an der Fassade des Seminargebäudes an einen geschliffenen und funkelnden Edelstein, der beim Wechsel des Blickwinkels oder der Lichtverhältnisse ständig neue Eindrücke erzeugt. Tatsächlich sind es kleine Metallplättchen mit gleichmäßig gebürsteten Oberflächen, die plan nebeneinander liegen. Der räumliche Effekt und die wechselnden Schattierungen entstehen durch individuelle Lichtbrechungen, bedingt durch die unterschiedlich gedrehte Anordnung jedes einzelnen Plättchens.

Doch auch über die Beobachtung der Lichtstimmungen hinaus lohnt ein genaues Hinschauen und Erkunden. Denn in seinem Werk Ordnung über Ordnung schafft Philipp Röhe Hansen Schlichting aus einfachsten geometrischen Grundformen – Dreieck und Quadrat – ein raffiniertes, ornamentales Gebilde im Sinne der Optical Art. Sowohl das Auge als auch den Verstand fordert es heraus und hat damit innerhalb der CampusKunst-D  an der Fachhochschule den idealen Rahmen gefunden.

Die immer gleichförmigen Dreiecke und Quadrate füllen die gesamte Ebene lückenlos und ohne Überlappungen aus. Obwohl der Aufbau strengen und klaren Regeln folgt, entstehen durch die wechselnden Schattierungen und Lichtbrechungen vor den Augen des Betrachters stets neue Gestalten und Beziehungen. Diese Prozesse beruhen aber allein auf der Wirkung des Lichtes und der menschlichen Wahrnehmung, denn das Objekt selbst ändert sich nicht. Insofern wird die zweidimensionale Ebene als dritte Dimension durch die Zeit (und nicht den Raum) ergänzt. Und die kühlen geometrischen Figuren entwickeln eine fast poetische Ausstrahlung.

Künstler/in

Philipp Röhe Hansen Schlichting wurde 1981 in Preetz, Schleswig-Holstein geboren. Nach seiner Ausbildung und Abschluss zum Tischlergesellen studierte er 2007–-2009 Freie Kunst an der Muthesius Kunsthochschule Kiel in der Malereiklasse von Ludger Gerdes und Jürgen Partenheimer. In einem Jahresstudium besuchte er in Wien 2009–2010 die Klasse Abstrakte Malerei bei Erwin Bohatsch an der Akademie der bildenden Künste sowie die Universität für Musik und darstellende Kunst bei Werner Schulze, bevor er das Studium an der Muthesius Kunsthochschule Kiel bei Jürgen Partenheimer fortsetzte, 2011 seinen Bachelor of Fine Arts absolvierte und 2014 mit einem Masterstudium bei Anje Majewski abschloss. Seitdem arbeitet er als freier Künstler in Kiel. Mit einem Arbeitsstipendium des Landes Schleswig-Holstein 2016 sowie Lehraufträgen an der Fachhochschule Kiel, an der Muthesius Kunsthochschule sowie diversen Publikationen, Texten und Veröffentlichungen setzte er seine beruflichen Qualifikationen fort und stellte, schon beginnend 2009, regelmäßig in Deutschland, aber auch in Mexiko, Belgien, Italien und Österreich, u.a. auch zur Kunst im öffentlichen Raum aus. Philipp Röhe Hansen Schlichting lebt in Preetz.

Weitere Informationen (extern):Website

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)