Uwe Appold:
Mühlenstrom-Wasserrad

Uwe Appold: Mühlenstrom-Wasserrad, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen)

Daten zum Werk

Uwe Appold: Mühlenstrom-Wasserrad (1998, Edelstahl)
ZOB, Süderhofenden, 24937 Flensburg

Beschreibung

Unsichtbares sichtbar machen: Die großen Schaufelräder des Wasserrades im Umfeld des ZOB werden vom alten Mühlenstrom angetrieben, der im städtischen Umfeld komplett überbaut wurde und nun nur noch unterirdisch verläuft. Durch das Wasserrad wird die Wasser- und Lebensader wieder sichtbar und erlebbar.

Text: jp

Künstler:in

Uwe Appold
Uwe Appold wurde 1942 in Wilhelmshaven geboren. 1962–1966 absolvierte er eine Bildhauerlehre an der Werkkunstschule Flensburg mit Abschluss als Dipl. Designer. Seit 1962 stellte der Maler und Bildhauer regelmäßig in Norddeutschland aber auch anderen deutschen Städten sowie auf der Expo 2000 in Hannover aber auch in Belgien, Polen, Griechenland, Dänemark, Estland, Frankreich, Österreich und China aus. 1998 nahm er eine Lehrtätigkeit für Abstrakte Malerei in Hangzhou, China an. Insbesondere in Schleswig-Holstein ist er mit einer großen Zahl von Arbeiten im öffentlichen Raum sowie Kunst-am-Bau-Gestaltungen vertreten. 1975 erhielt er ein Stipendium des Landes Schleswig-Holstein für die Cite des Arts in Paris. 1985 wurde er in den Deutschen Werkbund berufen. Uwe Appold lebt und arbeitet in Flensburg.

Weitere Informationen (extern):Website Wikipedia

Text: hws

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)