Uwe Appold:
Sommernachtstraum

Uwe Appold: Sommernachtstraum, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2017)

Daten zum Werk

Uwe Appold (gemeinsam mit Azubis der HDW): Sommernachtstraum (1995, Stahl, bemalt)
Theater im Werftpark, Ostring 187 a, 24143 Kiel

Beschreibung

Das Theater ist ein Ort für große Gefühle. Was passt da besser als zwei Herzen vor dem Eingang – dem Symbol der Liebe schlechthin? Bildhauer Uwe Appold schuf gemeinsam mit Azubis der nahe gelegenen Werft aus Stahlplatten zwei Herzformen, die in leuchtendem Rot und Blau lackiert wurden und halb in der Rasenfläche vergraben wurden. Beide Herzen sind leicht versetzt hintereinander angeordnet und mit zahlreichen verschieden großen Löchern durchbrochen. Zwei weitere Arbeiten sind, umgeben von hohen Bäumen, auf der Rückseite des Gebäudes aufgestellt worden: ein Blatt und ein verspielter Elf. Alle Motive entstanden während einer einjährigen Projektphase und spielen auf Shakespeares Theaterstück „Ein Sommernachtstraum“ mit seinen zauberhaften Figuren und der Verwirrung der Gefühle an.

Text: jp

Künstler:in

Uwe Appold
Uwe Appold wurde 1942 in Wilhelmshaven geboren. 1962–1966 absolvierte er eine Bildhauerlehre an der Werkkunstschule Flensburg mit Abschluss als Dipl. Designer. Seit 1962 stellte der Maler und Bildhauer regelmäßig in Norddeutschland aber auch anderen deutschen Städten sowie auf der Expo 2000 in Hannover aber auch in Belgien, Polen, Griechenland, Dänemark, Estland, Frankreich, Österreich und China aus. 1998 nahm er eine Lehrtätigkeit für Abstrakte Malerei in Hangzhou, China an. Insbesondere in Schleswig-Holstein ist er mit einer großen Zahl von Arbeiten im öffentlichen Raum sowie Kunst-am-Bau-Gestaltungen vertreten. 1975 erhielt er ein Stipendium des Landes Schleswig-Holstein für die Cite des Arts in Paris. 1985 wurde er in den Deutschen Werkbund berufen. Uwe Appold lebt und arbeitet in Flensburg.

Weitere Informationen (extern):Website Wikipedia

Text: hws

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)